Binäre Optionen und Martingale-System

Martingale ist eines der Wett-Systeme, welches öfters in Glücksspiel verwendet wird. Das Martingale-System basiert auf dem folgenden Prinzip: Der neue Wetteinsatz soll nach jedem Verlust verdoppelt werden. Der Profit sei dann so gut, dass er die verlorenen Wetten ausgleichen soll und noch besser, der Wetter soll guten Gewinn dazu verdienen.

Im Bereich der Binäroptionen wird es besser erklärt durch ein Beispiel: Falls Sie eine 60-Sekunden Option für 5 USD gekauft haben und davon haben Sie einen Verlust bzw. out-of-the-money gekriegt. Ihre nächste Anlage soll höher sein, genauer gesagt 10 USD. Falls der nächste Versuch auch keinen Profit bringt, die dritte Anlage beträgt 20 USD.

Das Problem des Martingale-Systems liegt darin, dass je mehrmals man hintereinander Geld verliert, desto höher die nächste Anlage ist. Die steigert exponentiell. Also, die Theorie klingt tatsächlich anziehend, aber die Realität spricht klar: Niemand hat eine unbegrenzte Menge Geld u die Anlagen ständig erhöhen.

Allerdings der Binärhandel so wie Handel an Finanzmärkten im Allgemeinen verlässt sich auf kein Glück. Es geht um Analyse des Vermögenswertes, der gerade gehandelt wird. Das heißt, es ist unwahrscheinlich, dass der Anleger wiederholend hintereinander Geld verliert. Aufgrund davon ist es eigentlich möglich das Martingale-System benutzen, um Ihre Handelsrisiken zu hedgen.

Anti-Martingale System

Die Kehrseite der Medaille ist das Anti-Martingale-Handelssystem. Die Erklärung ist nach dem Namen ganz klar – Die nächste Anlage nach dem Verlust soll verringert werden. Der Händler erhöht seine Anlage lediglich falls er zuvor gewonnen hat. Beide Systeme, sowohl das Martingale als auch das Anti-Martingale, haben gewissere Beschränkungen und das soll beachtet werden. Jedenfalls braucht der Händler Nerven aus Stahl und dazu noch ausreichenden Anlagekapital. Die oben genannte Systeme sind daher nicht für Anfäger geeignet, ganz abgesehen von den Kleingläubigen.

Martingale-System und Kelly-Kriterium
Diese Methode basiert eher auf Statistik, nicht auf Wahrscheinlichkeit. Besser erklärt: Das Martingale-System behauptet, dass für eine Anzahl X von Münzwürfen eine Regel gilt, dass bei jeder Kopfseite der anschließende Wurf wahrscheinlich die Zahlseite sei.

Das Kelly-Kriterium dient dazu, die Anlage bzw. Menge Geld zu entscheiden. Im Wesen ist das Kelly-Kriterium eine mathematische Formel und wurde von einem Forscher John Larry Kelly Jr. in AT & T Bell Laboratories entwickelt. Die Anleger oder Spieler benutzen die Formel um den optimalen Bankroll Prozentsatz zu berechnen und daher den längerfristigen Profit zu maximieren. Alle Broker auf http://www.binaerbroker.net

Hedging mit Optionen

Binäre Optionen sind eine wachsende Anlageform, wodurch der Prozess der Handel für viele Investoren – aber die Einfachheit einer binären Option eröffnen über eine Einführung zu handeln? Könnten Sie beispielsweise ein ideales Tool für das Risikomanagement und Hedging andere Investitionen ?

Definieren Absicherung

ein Hedge, in Bezug auf Investitionen, können lose definiert als:
“Eine Investition zur Verringerung der Risiken im Falle der Kursverlust des Vermögenswertes.”

Also Hedging ist eine Risikomanagementstrategie, Verrechnung einer vorhandenen Position in einem entsprechenden Vermögenswertes oder einer Gruppe von Vermögenswerten.

Der offensichtlichste “real world”-Beispiel ist eine Versicherungspolice. Die Politik schützt den Inhaber im Falle eines bestimmten Ereignisses. Um diesen Schutz jedoch, der Versicherungsnehmer muss dafür bezahlen. So ein Hausbesitzer ihr Eigentum versichern könnte, wohl wissend, dass im Falle der Immobilie nicht beschädigt oder zerstört wird, würden sie einen Ausgleich erhalten. Der Trade-off ist, dass nichts geschieht, das Eigentum, die regelmäßigen Versicherungsprämien erodieren würde einige der Veräußerungsgewinne aus.

Das Ziel der Absicherung eine Investition dann eventuelle Verluste zu minimieren. Entweder von einem bestimmten Ereignis, oder einfach nur die Volatilität. Ein Anleger kann vorsichtig von einem Ereignis in der Zukunft und wollen ihre Investitionen schützen. Einfach Schließen und erneutes Öffnen einer Position ist nicht immer einfach, oder kostengünstige. Von einem Wirtschaftsteilnehmer kann fortfahren, halten ihre Position, sondern lediglich einige Risikomanagement.

Diese Risikominimierung Übung notwendig sein könnte für eine Vielzahl von Gründen. Eine bestimmte Ansage, eine globale oder innenpolitische Krise, eine wichtige Abstimmung oder jedes Ereignis – bekannte oder sonst – die Auswirkungen auf den Wert eines Assets.

Also da das grundlegende Ziel der Absicherung eine Investition – könnte eine binäre Option bieten eine flexible Methode zur Absicherung? Mit Kosten und potenzielle Renditen, die bereits vor dem Handel platziert wird, Händler können ihre Höhe des Risikos mit großer Genauigkeit.

Eine abgesicherte Handel mit einem binären Optionen

sehen wir uns in einem einfachen, fiktiven Beispiel:

unser Händler hat einen großen Bestand in HugeCorp Plc. Es besteht die Sorge, dass eine bevorstehende Urteil über ein Patent wird einen erheblichen Einfluss auf die Aktie, vielleicht klopft 10% Rabatt auf den aktuellen Wert. Der Trader ist zuversichtlich, dass die Entscheidung zu Gunsten der HugeCorp – aber will das Risiko zu verringern.

Unsere Händler öffnet eine binäre Handel – mit einem Verfallsdatum kurz nach dem Datum des Urteils. Wenn der Preis ist unter den heutigen Wert an der Stelle des Ablaufs, der Handel wird wieder 95% auf seiner Investition. Wenn der Preis nach Ablauf befindet sich oberhalb der heutigen Bewertung, die binären Option wird verlieren. Die Größe der Option zugeschnitten werden kann jedoch der Händler wählt, wodurch das Risiko für eine präzise verwaltet werden.

Unser Händler hat das Risiko von unerwünschten Nachrichten. Sollte das Urteil gegen HugeCorp, die Option zahlt sich aus – Reduzierung der Verluste. Wenn die Nachricht ist gut, die binären Option verlieren – aber den ursprünglichen Betrieb in HugeCorp wird im Wert gestiegen sind, wodurch die kleinen Verlust auf den binären Option Handel.

Eine binäre Option wählen, können Sie eine hervorragende Absicherungsinstrument, besonders, wenn man ein bestimmtes Ereignis, wo das Datum bekannt ist. Aufwendigere Optionen verwendet werden könnte, die über die einfache höher/niedriger Art. Zum Beispiel ein In/Out Option kann verwendet werden, um Schutz gegen flache Märkte oder verzögerte Ereignisse.
Hedging broker Anforderungen

zur Verwendung von binären Optionen für Sicherungszwecke, Händler müssen sehr selektiv mit Ihren Broker. Ein wesentlicher Teil der Absicherung wird der Zeitrahmen. Die Mehrheit dieser ‘Hedge’ Investitionen werden langfristig oder für eine bestimmte Veranstaltung. Entweder weg, wird der Händler eine große Element der Flexibilität von Ihren Broker. Einige Vermittler Bieten Nicht langfristig auslaufen mal an alle, können andere Stellen ‘set’ langfristig expiries, beispielsweise 3 Monate ab dem heutigen Datum oder 6 Monate. Binary.com (Hier unser Test) jedoch Wirtschaftsbeteiligten ermöglichen, ihre eigenen Verfallsdatum – jedes Datum, das Sie wählen. Dieses Maß an Flexibilität bedeutet, dass Händler können sehr spezifisch und damit ihre Positionen endet genau dann, wenn Sie sie brauchen – zum Beispiel direkt nach einem wichtige Ankündigung. Hier gehts zu unseren 365Trading Erfahrungen.

In der Zusammenfassung wird, Binäre Optionen sind ein großes Werkzeug für diejenigen Händler, die Absicherung von Investitionen. Die absolute Kontrolle über den Wert und den Ablauf des Handels, um sie perfekt für das Risikomanagement als potenzielle Verluste und Gewinne bekannt sind am Anfang mit absoluter Genauigkeit. Mehr über Hedging und Binäre Optionen auf dem Portal binaereoptionen24.info